ÜBER MICH

1966 geboren in Schotten, lebt und arbeitet in Marburg

1998 – 2000  Meisterschule Aschaffenburg,

                        Abschluss: Steinbildhauermeisterin

1992 - 1998   Steinbildhauerin in der Steinbildhauerei Uhl, Frankfurt a.M.,

                        und der Werkstatt für Steingestaltung, Offenbach a.M.

1989 – 1992   Ausbildung zur Steinbildhauerin in der Steinbildhauerei Uhl,

                        Frankfurt a.M.    

          

Stipendien und Preise

2020              Arbeitsstipendium der Hessischen Kulturstiftung

2019              Nominiert für den Perron-Kunstpreis in der Sparte Plastik

2008              Reisestipendium der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt a.M.                        Aufenthalt in Florenz, Pietrasanta und Carrara, Italien.      

2007              Preisträgerin des EVO-Kunstwettbewerbes, Offenbach a.M.                         Preisträgerin der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt a.M.  

​​

Als Bildhauerin arbeite ich in unterschiedlichen Gesteinsarten wie Alabaster, Basalt, Diabas, Sandstein, Kalkstein, Marmor und Granit, die mir meist als Rohblöcke zur Verfügung stehen. Meine Skulpturen sind vorwiegend aus einem Stück Stein geschla-gen, wobei ich das manuelle Arbeiten, direkt in Stein, bevorzuge. In diesem intensiven Arbeitsprozess trete ich in einen Dialog mit der Struktur, der Dichte, der Textur, der Farbe und der Kompaktheit des Materials. Die eigene körperliche Erfahrung ist hier-bei das Zentrum meiner Kreativität. Ich setze mich mit wiederkehrenden Themen, wie Gleichgewicht, Leichtigkeit, Präsenz, Bewegung und Ruhe auseinander. Charakteristisch für meine Arbeiten sind abstrakte, reduzierte Formgebungen, die sich in spannungsreichen Kontrasten aufeinander beziehen und sich in der Balance zwischen Dynamik und Ruhe ergänzen. Im Schaffensprozess fließen zudem Gestaltungsmomente mit ein, die durch die Kommunikation von Form und Raum entstehen.

regina.schnersch@gmx.de      Mobil: 49-(0)174-5206910

© 2020 Regina Schnersch. All Rights Reserved

Menü